Zahnaerzte U.Meyer-R.Schreiber-Dr.Meyer-Rollwage-Dr.Groefke
  Über uns
Willkommen
Team
Philosophie
Qualität
Kontakt
Lageplan
Besonderes
Implantate
Hypnose
Kinder
3d-Röntgen
Knochenaufbau
Kiefergelenk
Schöne Zähne
Prophylaxe
Prophylaxe für Kinder
Zahnpflege
Veneers
Bleaching
Zahnschmuck
Gesunde Zähne
Karies
Füllungen
Wurzelbehandlung
Kronen
Zahnfleisch
Parodontaltherapie
Neue Zähne
Zahnersatz
Implantate
Brücken
Prothetik

 

Knochenaufbau

Menschlicher Knochen besitzen die Fähigkeit, sich zu regenerieren, das bedeutet fehlende Knochenmasse nachzubilden. In vielen Fällen ist hierfür Hilfe notwendig.

Die Zähne brauchen eine feste Verankerung im Knochen. Durch eine Parodontitis gehen Zahnhalteapparat und Knochen verloren.

gesunde Zähne stehen mit ihren Wurzeln stabil im Knochen
gesunde Zähne stehen mit ihren Wurzeln so stabil im Knochen wie gesunde Bäume im Erdreich

wenn der Halt im Knochen fehlt, werden die Zähne instabil
wenn der Halt im Knochen fehlt, werden die Zähne instabil und können ausfallen - wie diese Bäume im im Wald

Kann man die Verankerung der Zähne verbessern?

Ja, durch eine regenerative Parodontaltherapie kann Knochen und Zahnhalteapparat (bis zu einem bestimmten Grad) wieder gewonnen werden.
Dazu braucht der Körper Unterstützung und Anregung. Im Falle eines Knochenabbaus durch eine Parodontitis können diese Aufgabe Schmelzmatrixproteine übernehmen. Sie werden, nachdem die Entzündung des Zahnhalteapparates durch eine Parodontaltherapie erfolgreich behandelt wurde, direkt auf die Zahnwurzeloberfläche aufgetragen. Die Schmelzmatrixproteine vermitteln die Bildung neuen Zements auf der Zahnwurzel. An diesem Zement können sich Fasern und Knochen wieder aufbauen.

Wenn ein Zahn entfernt werden musste, entsteht an dieser Stelle neuer Knochen. In vielen Fällen reicht die nach Abschluss der Wundheilung vorhandene Knochenmenge aus, um ein Implantat zu setzen.
Wenn zu wenig Knochen vorhanden ist, können kleinere Knochendefizite mit Knochenersatzmaterialien aufgefüllt werden.
Ziel ist es, dass der Körper Knochen neu bildet. Die Knochenersatzmaterialien können ihm dabei helfen, indem sie ein Stützgewebe für den neuen Knochen bilden. Sie dienen gewissermaßen als Vorlage. Dies funktioniert, weil Knochen vom Körper auf- und abgebaut werden kann. Wenn bestimmte Medikamente im Rahmen einer Osteoporosebehandlung genommen werden, ist dies nicht möglich.
Knochenersatzmaterialien gibt es als Naturprodukte und vollsynthetisch.

Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

diese Seite drucken

 


Zahnärzte
Ulrich Meyer
Roman Schreiber
Dr.Silke Meyer-Rollwage
Dr.Matthias Gröfke
Dr.Vanessa Quell-Schatz

Hinter den Höfen 4
21769 Lamstedt
Fon 04773  341
Fax 04773  8144

Behandlungszeiten
Mo  8.oo - 2o.oo Uhr
Di  8.oo - 19.oo Uhr
Mi  8.oo - 19.oo Uhr
Do  8.oo - 2o.oo Uhr
Fr  8.oo - 16.oo Uhr
nach Vereinbarung

Tätigkeitsschwerpunkte
ästhetische Zahnheilkunde
Implantologie
Prophylaxe (Vorsorge)

jüngste Aktualisierung 28.o2.2o15