Zahnaerzte U.Meyer-R.Schreiber-Dr.Meyer-Rollwage-Dr.Groefke
  Über uns
Willkommen
Team
Philosophie
Qualität
Kontakt
Lageplan
Besonderes
Implantate
Hypnose
Kinder
3d-Röntgen
Knochenaufbau
Kiefergelenk
Schöne Zähne
Prophylaxe
Prophylaxe für Kinder
Zahnpflege
Veneers
Bleaching
Zahnschmuck
Gesunde Zähne
Karies
Füllungen
Wurzelbehandlung
Kronen
Zahnfleisch
Parodontaltherapie
Neue Zähne
Zahnersatz
Implantate
Brücken
Prothetik

 

Kinder in der Zahnarztpraxis

Wir möchten Ihnen Informationen geben, die den Besuch beim Zahnarzt für Ihr Kind, Sie als Eltern und den Behandler möglichst angenehm machen. Die wichtigsten Voraussetzungen dafür können Sie schon zuhause schaffen.


Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Als Eltern sollten Sie sich ausschließlich positiv über Zahnarztbesuche äußern! Wenn Ihnen diese positiven Erfahrungen fehlen, sagen Sie lieber nichts! Drohen Sie nie mit dem Zahnarzt!

Lassen Sie die erste Untersuchung nicht erst dann machen, wenn Ihr Kind über Schmerzen klagt. Es wird den Zahnarztbesuch dann auch in Zukunft mit Schmerzen in Verbindung setzen.

Gewöhnen Sie Ihr Kind rechtzeitig an die Umgebung einer Praxis, an Ihren Zahnarzt und an die Behandlungssituation (Bringen Sie Ihr Kind zu einem Ihrer Kontrolltermine mit)!

Die erste Behandlung Ihres Kindes sollte - wenn möglich - ein reiner Propylaxetermin sein (Anfärben von Zahnbelägen, Zahnreinigung, Putzübungen).

Vermeiden Sie Verneinungen! Wenn Sie Ihrem Kind sagen „Das tut nicht weh!“, dann versteht Ihr Kind „Es tut weh“. Bei dem Satz „Du brauchst keine Angst zu haben!“ hört es nur „Angst!“.

Auch das Praxisteam tut einiges, um für Vertrauen zu sorgen.


Ein Kind fühlt sich sicherer, wenn es das Geschehen beeinflussen kann. Dafür gibt es die „Handampel“. Wenn das Kind die Hand etwas hebt, zeigt es dem Behandler, dass es etwas spürt (gelbe Ampel). Wird die Hand ganz gehoben, heißt das „Stop!“ (rote Ampel). So hat Ihr Kind Einflußmöglichkeit auf die Behandlung und gewinnt Vertrauen.

In einer modernen Praxis sind Instrumente und Behandlungen mit kindgerechten Begriffen belegt : Ein „Bohrer“ ist nicht mehr bedrohlich, wenn er die Zähne „gesundkitzelt“.

Wir hoffen diese einfachen aber sehr effektiven Hinweise helfen Ihnen und vor allem Ihrem Kind, den (ersten) Zahnarztbesuch angstfrei und angenehm zu erleben!

Wir helfen, den Zahnarztbesuch angenehm zu machen
 


Zahnärzte
Ulrich Meyer
Roman Schreiber
Dr.Silke Meyer-Rollwage
Dr.Matthias Gröfke
Dr.Vanessa Quell-Schatz

Hinter den Höfen 4
21769 Lamstedt
Fon 04773  341
Fax 04773  8144

Behandlungszeiten
Mo  8.oo - 2o.oo Uhr
Di  8.oo - 19.oo Uhr
Mi  8.oo - 19.oo Uhr
Do  8.oo - 2o.oo Uhr
Fr  8.oo - 16.oo Uhr
nach Vereinbarung

Tätigkeitsschwerpunkte
ästhetische Zahnheilkunde
Implantologie
Prophylaxe (Vorsorge)

jüngste Aktualisierung 3o1.1o.2o16